TiLOOP® Bra


Das titanisierte Netzimplantat TiLOOP® Bra verlängert den Musculus pectoralis major und ermöglicht so die subpektorale Brustrekonstruktion nach haut- oder nippelschonender Mastektomie.


Vorteile

Komplettes Portfolio  Die TiLOOP® Bra Produktfamilie deckt alle Indikationen zur Brustchirurgie mit gewebeverstärkendem Material ab.

TiLOOP® Bra Pocket ▸ Präpektorale Rekonstruktion/Augmentation

TiLOOP® Bra ▸ Subpektorale Rekonstruktion/Augmentation

TiLOOP® Bra MPX ▸ Mastopexie/Reduktion/Symmetrieangleichung

Besonders leicht, besonders soft  Mit TiLOOP® Bra extralight (16 g/m2) bringen Sie am wenigsten Fremdmaterial in die Brust ein. Diese Leichtigkeit ermöglicht eine optimale Gewebeanpassung, was für den Einsatz im sensiblen Brustbereich besonders wichtig ist.

Optimale Kapselqualität  Die hydrophile, titanisierte Oberfläche weist im Vergleich zu einfachem Polypropylen ein geringeres Entzündungsrisiko auf1 - und damit eine geringere Neigung zur Bildung bindegewebeartiger Narben und Schrumpfung: kombiniert mit minimalem Gewicht und großen Poren (1,0 mm) ist dies die beste Voraussetzung sowohl für ein dauerhaftes, stabiles Ergebnis als auch für ein sehr gutes Einwachsverhalten sowie eine vaskularisierte, dehnbare und somit optimale Kapselqualität. 

Exzellente Studienlage: belegte Qualität  

TiLOOP® Bra wird seit 2008 in der Brustchirurgie verwendet und in zahlreichen Studien untersucht.

Eine Auswahl:

Rekonstruktionen: 48

  • Beschreibung: TiLOOP® Bra vs. ADM in implantatbasierter Sofortrekonstruktion, prospektiv, randomisiert
  • Resultat: Gute kosmetische Ergebnisse, hohe Patientenzufriedenheit und weniger Implantatverluste mit TiLOOP® Bra
  • Autor(in): Gschwantler-Kaulich et al., 2016

Rekonstruktionen: 272 

  • Beschreibung: TiLOOP® Bra vs. Corial Flap in implantatbasierter Sofortrekonstruktion, prospektiv
  • Resultat: Bessere kosmetische Ergebnisse und weniger Implantatverluste mit TiLOOP® Bra
  • Autor(in): Rezai et al., 2015

Rekonstruktionen: 231 

  • Beschreibung: TiLOOP® Bra in implantatbasierter Rekonstruktion, retrospektiv
  • Resultat: TiLOOP® Bra ist sicher und zur implantatbasierten Rekonstruktion geeignet
  • Autor(in): Dieterich et al., 2013

Vielseitig einsetzbar  TiLOOP® Bra kann zur primären oder sekundären Brustrekonstruktion eingesetzt werden. Auch die Verwendung eines Expanders ist möglich.

Vergleich der Flächengewichte synthetischer und in Europa zur Brustchirurgie zugelassener Netze. *Broschüre SERAGYN® BR, Art. Nr. 80126 März 2015 **Broschüre TiO2Mesh™ BRA, MDD104.02/2015-05

Details

  • Titanisiertes Typ-1a-Polypropylennetz
  • Gewicht: 16 oder 35 g/m2
  • Porengröße: 1,0 mm
  • Monofiles Gewirke
  • Nicht resorbierbar
  • Atraumatische, lasergeschnittene Ränder
  • EO-sterilisiert (Ethylenoxid), pyrogenfrei

Techn. Daten

Abmessungen

Praxis

Bei der implantatbasierten (Permanentimplantat oder Expander) subpektoralen Brustrekonstruktion wird TiLOOP® Bra als Verlängerung des Musculus pectoralis major eingesetzt. TiLOOP® Bra deckt den kaudalen Pol des Brustimplantats ab und fixiert es gleichzeitig. Der Musculus pectoralis major wird vor kranialer Bewegung geschützt.

Wissen

Qualitätsbestimmend für eine langfristig erfolgreiche Brust-OP ist die richtige Entscheidung für oder gegen den Einsatz eines gewebeverstärkenden Materials (synthetisches Netz oder ADM).

TiLOOP® Bra-Netzimplantate* sind Typ-1a-Polypropylennetze (makroporös, leicht & monofil) mit einer titanisierten, hydrophilen Oberfläche. Diese bietet gegenüber einfachem Polypropylen viele Vorteile, die aus der Anwendung titanisierter Netzimplantate in der Hernienchirurgie bekannt sind:

  • Besseres Zellwachstum2
  • Niedrigeres Entzündungsrisiko1
  • Weniger Narbenbildung3
  • Geringere Netzschrumpfung1

*TiLOOP® Bra Netzimplantate sind kein Gewebeersatz.

Erhöhung der Zellvitalität von Fibroblasten durch Titanisierung einer Polypropylenoberfläche

Anwendungsmöglichkeiten

TiLOOP® Bra dient der Unterstützung, Verstärkung und Überbrückung von körpereigenen Gewebestrukturen in der rekonstruktiven und plastisch-ästhetischen Brustchirurgie.

  • Primäre Brustrekonstruktion, z. B. nach hautsparender oder nippelerhaltender Mastektomie
  • Sekundäre Brustrekonstruktion
  • Brustimplantatwechsel

Hersteller

pfm medical titanium gmbh

Südwestpark 42

90449 Nürnberg, Germany

Bestelldaten

TiLOOP® Bra
REFGewichtGrößeVPE
600063616 g/m²Small1
600063716 g/m²Medium1
600063816 g/m²Large1
600063935 g/m²Small1
600064035 g/m²Medium1
600064135 g/m²Large1

Video

Literaturhinweise

1 Scheidbach et al. In vivo studies comparing the biocompatibility of various polypropylene meshes and their handling properties during endoscopic total extraperitoneal (TEP) patchplasty. Surg Endosc (2004) 18: 211–220

2 Lehle K., Lohn S. Verbesserung des Langzeitverhaltens von Implantaten und anderen Biomaterialien auf Kunststoffbasis durch plasmaaktivierte Gasphasenabscheidung (PACVD), Abschlussbericht Forschungsverbund “Biomaterialien (FORBIOMAT II)”, 149–173, 2002

3 Scheidbach et al. Influence of Titanium Coating on the Biocompatibility of a Heavyweight Polypropylene Mesh. Eur Surg Res (2004) 36: 313–317

4 Casella et al. TiLoop® Bra mesh used for immediate breast reconstruction: comparison of retropectoral and subcutaneous implant placement in a prospective single-institution series. Eur J Plast Surg (2014) 37 (11): 599-604

5 Bernini et al. Subcutaneous Direct-to-Implant Breast Reconstruction: Surgical, Functional, and Aesthetic Results after Long-Term Follow-Up. Plast Reconstr Surg Glob Open (2016) 3 (12):e574

6 Casella et al. Subcutaneous Tissue Expander Placement with Synthetic Titanium-Coated Mesh in Breast Reconstruction: Long-term Results. Plast Reconstr Surg Glob Open (2016) 3 (12):e577

7 Gschwantler-Kaulich et al. Mesh versus acellular dermal matrix in immediate implant based breast reconstruction - A prospective randomized trial. EJSO (2016) 42(5): 665–671

8 Rezai et al. Risk-reducing, conservative mastectomy - analysis of surgical outcome and quality of life in 272 implant-based reconstructions using TiLoop® Bra versus autologous corial flaps. Gland Surgery (2015) 5(1): 1–8

9 Dieterich et al. Implant-based breast reconstruction using a titanium-coated polypropylene mesh (TiLOOP Bra): a multicenter study of 231 cases. Plast Reconstr Surg (2013) 132(1): 8e-19e